30 Jahre Einheit

Gepostet von

 

lake-constance-840841_1920

Heute vor 30 Jahren ist die DDR der BRD beigetreten. Der 3.10. wurde zum Nationalfeiertag erklärt. Am runden Geburtstag der Einheit ist Potsdam der zentrale Ort der Feierlichkeiten und Konstanz die erweiterte Bedeutungsebene. Das symbolträchtige Potsdam ist als Residenzstadt der Könige von Preußen die Hauptstadt von Brandenburg (preußisches Kernland). Diametral entgegengesetzt liegt der nationale und internationale Sozialismus. Wir stecken politisch noch tief im 20. Jahrhundert des Sozialismus fest, das wird uns jetzt immer deutlicher gezeigt. Er nimmt die Luft zum Atmen. Potsdam erlässt für den Tag der Einheit eine Maskenpflicht in der Innenstadt, zufälligerweise zeitgleich mit Rom (steht für den Vatikan, der kurze Zeit später folgte). Madrid wurde abgesperrt wegen Covid 19(84). Die alte Achse wurde uns nochmals sichtbar gemacht. Die Nationalhymne wird nicht gesungen, entschied das Konkordat/Schirmherrschaft.. Die Einigung ist ein politischer Prozess, der im 19. Jahrhundert begann. Die Friedenszeit von 1871 bis 1914 (Reichseinigung) war ohne Konkordat. Das Konkordat definiert das “Dritte Reich“ völkerrechtlich nach Außen. Der Vatikan brauchte diesen Völkerrechtsvertrag, weil dieses “Reich“ keine Verfassung (kein Staat) hatte. Es war antichristlich (satanisch) und seit 1919 von Geheimgesellschaften konzipiert wurden (19=S, Thule). Der Antichrist geht dem Friedenszeitalter voraus, so die angewandte Lehre der Kirche.  Das Konkordat bildet die Trinität ab: Vater, Sohn und Heiliger Geist. die Lehre von den Zeitaltern (siehe Joachim de Fiore) steht in Verbindung mit der Lehre des Franz von Assisi. Jetzt zum Tag der Einheit reiste Papst Franziskus zum Grab von Assisi (Gedenktag 3.10 & 4.10.), wo er morgen die neue Sozialenzyklika der Brüderlichkeit unterschreibt. Interessant ist das Verhältnis der Katholischen Soziallehre zum Kommunismus. Wo stehen wir jetzt ? Die 30 Jahre stehen für die 360 Monate, 360 Grad vollenden einen (politischen) Kreis. Die zwei Zeugen aus Offenbarung 11 bezeugen jeweils 1260 Tage Offenbarung. 75 Jahre Kriegsende sind 900 Monate: 360+900=1260. 900/1260=0,714: Die BRD wird jetzt 71,4 Jahre alt. Wiederholt wurde im Projekt belegt, dass der Gründungszeitpunkt von Staaten und Organisationen von Geheimlogen festgelegt wurde. Die Gründung der BRD (Vatikan+CIA) vom 23.5.49 und die Friedliche Revolution vom 9.11.89 (MI6) sind festgelegte Wegpunkte der Vorsehung. Über die jeweiligen Geheimdienste standen die Jesuiten, im Zusammenspiel mit den Illuminaten. In der Politik geschieht nichts zufällig. Auch nicht zufällig wird jetzt am Bodensee die momentan interessanteste Versammlung abgehalten. Die erzeugten Energien müssen dabei in positive Kanäle fließen, wobei die dunkle Seite diese Energien für sich nutzen will. Der Bodensee verbindet Deutschland, Austria und die Schweiz. Die Geschehnisse im Heiligen Land (DACH) beziehen sich mithilfe der Zahlen- und Symbolsprache vor allem auf das Heilige Grab in Konstanz. Der König der Könige, Radomir (OTTO) wurde in Konstanz-Paradies symbolisch gekreuzigt. Durch die bekannte Dogmatik wurde die Geschichte allegorisch nach Jerusalem verlagert (Himmliches Jerusalem ist eine Allegorie), um den Katholizismus/Zionismus gangbar zu machen. Die geografische Ablenkung von Deutschland (Katharer) durch Spiegelung und die Isolation Deutschlands durch Kriege, Fremdverwaltung und Sanktionen dienten nur den Globalisten/Zionisten, die das jüdische Volk für sich instrumentalisiert haben. Beide Völker wurden benutzt. Deutschland wurde BRD-Israel, die USA wurde US-Israel. Kräfte mit jüdischer Abstammung wurden in die ideologischen Führungsgruppen gestellt, denn sie waren moralisch unangreifbar. Eine Opposition konnte man durch diese Taktik professionell einmauern. Das Konzept der neuen Weltkultur (Kulturmarxismus) brauchte politische Mitspieler aus den infiltrierten Hochschulen, Medien und politischen Nachwuchskadern. Die Frankfurter Schule ist das bekannteste Instrument des Marxismus in der BRD. Diese Denkschule wurde durch jüdische Abstammung geführt. Ein Nationalismus sollte strukturell/ideologisch verhindert werden. Die Gesellschaft sollte seine Grenzen verlieren: Die Kritische Theorie und der Praktische Idealismus waren zwei Kunstbegriffe, die verwendet wurden. Die Maurer dienten weitgehend dieser Richtung. Die DDR trug das Freimaurersymbol in der Flagge, die BRD trug es in Frankfurt. Das alte Wissen der Templer wurde von den Maurern übernommen – das Wissen bezieht sich insbesondere auf Mitteleuropa, das Land mit der wichtigsten Kulturhistorie. Die Geheimgesellschaften hielten das Wissen über die Bedeutung der süddeutschen Stadt Konstanz geheim. Konstanz war das „Zweite Rom“ und stand auf Augenhöhe mit Konstantinopel. Konstantin (trägt den Titel des Augustus) gründete beide Städte zu Beginn der christlichen Zeitrechnung. Wenn man die Phantomzeit abzieht, ist Kaiser Konstantin Kaiser Augustus. Das Heilige Grab, welches in der sogenannten Mauritiusrotunde liegt (siehe Titelbild), ist der symbolhafte Beginn des Sonnenkalenders. Eine Rotunde ist ein Rundbau mit sakraler oder profaner Funktion. Die sakrale Funktion ist die einer Grabanlage (Mausoleum) oder einer astronomischen Sonnenuhranlage. Die neue Christliche Zeitrechnung kam gleichzeitig mit der neuen Religion auf, die von Rom vorangetragen wurde. Das UNRecht wurde mit dem Amtssymbol der Liktoren vorangetragen. Nicht zufällig fällt die Maskenpflicht in Rom jetzt auf den Tag der Einheit – wir stehen nach unter Römischen Recht (unter römischen Vormund, Offenbarung 13). Das Heilige Grab in Jerusalem verdeutlicht durch seine Abmessung den sakralen Bezug in Raum und Zeit. Der Durchmesser der Rotunde ist 243 cm, die Anlage steht auf einer zwölfeckigen Plattform. Zwischen der Gründung von Vatikanstadt und der BRD liegen 243 Monate und 12 Tage. Der neue Sonnenkalender richtete die Gesellschaft des normannisch-fränkisch-römischen Reiches auf die Sonne Ägyptens (Sohn, Vater) aus, statt auf die Mutter (Mondkalender der Ahnen). Die römischen Logen feierten ihren heidnischen Isis-, Sol- und Baals-Kult, währenddessen sie für das unterdrückte Volk den liebenden Jesus predigten. Durch die Entheiligung der (weiblichen) Natur wurde der Monotheismus möglich. Das neue Schuldbuch im Zustand der Entehrung (Versündigung) hatte den 1.1. zum Stichtag, es endete am 31.12., sodass 365 Tage Steuern (Tribut) abgezählt wurden. Gehen wir zurück zur Rotunde des Sonnenkalenders: 365 Tage * 2,43 (m) sind 888 Tage (888 steht für den Messias). Zwischen dem 9.11.89 und dem 3.10.90 stehen befreiende 365 Tage – 888 Stunden. Zwischen den Geburtsort von Radomir (Essen) und die Burg seines Bruders (Wiprechtsburg) stehen 365 km Luftlinie. Bruder Jakobus lief 2340 von Konstanz nach Sankt Jakob de Compostela. Von dort sind es 1818 km Luftlinie nach Pegau (1818/2,34=777, 101+2340=777*π=“Grünland“). St. Jakob(us) in Pegau prägte Münzen mit Krukenkreuz (Jerusalemer Kreuz). Dieses Krukenkreuz aus St. Jakob verwendeten dann die Tempel- und Grabritter. Diese hatten das Wissen um Leben, Tod und Auferstehung. Als die Rotunde erbaut wurde, wurden die Kreuzzüge (nach Zion – Na-tion) durchgeführt. Das Lateinische Kreuz und die Sakramente wurden eingeführt. Das Römische Reich wurde eine Deutsche Nation (ca. 1225), die immer den Bezug zu Zion hat, weil er hier geboren wurde („nacer “ = geboren, Nation = „Ort der Geburt“). 1100 war der Übergang von der Antike zum Mittelalter (Christliche Zeitrechnung), wenn man die Phantomzeit abzieht. Kreuzzüge und Feldzüge standen unter der Obhut des Vatikans, der sich zwischen 1100-1225 in Cluny herausbildete. Zivilgesellschaftliche und politische Opposition ist daher auch immer die Auseinandersetzung mit den Aspekten Krieg und Frieden, Religion und Geheimgeselllschaften. Die Bewegung Querdenken wurde von Geheimlogen infiltriert. Die Maurer behüten das Wissen, das sie nur symbolhaft oder zahlenhaft darlegen. Zum Tag der Einheit soll von Querdenken-Konstanz ausgehend eine Menschenkette um den Bodensee gebildet werden. Der Bodensee als spirituelles Zentrum verbindet das DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz). Eine Kette verbindet die Menschen, die sich durch das Corona-Diktat nicht berühren dürfen. Eine Menschenkette ist ein Band der Einheit, das gegen die Kräfte der Spaltung thront. Der Widerstand gegen die Menschenkette belegte, dass die Ketten der NWO als Widersachermacht präsent sind. Die Friedenskette steht überhalb der Ketten der Versklavung (Zwangsmaske, Vormund, menschenverachtende Regeln, Testpandemie). Das Verbindende steht über dem Trennenden. Frieden steht überhalb des Sozialismus/Konkordat. Am 3.10.90 wurde die SED-Diktatur beendet. Die Strukturen blieben aber bestehen, weil es internationale Strukturen des Tiefstaates sind. Die Strukturen der DDR treten 30 Jahre später in der BRD zum Vorschein. Der Sozialismus zerbrach 1991 durch Überschuldung und Stillstand. Jetzt 30 Jahre später erleben wir die Überschuldung europaweit erneut, verbunden mit einem Abriss der alten Welt des Globalismus/Sozialismus. In Frankfurt entscheidet sich das Schicksal der europäischen Globalistenwährung, die jetzt digitalisiert werden soll (ermöglicht Schnittstelle zur KI). Die Frankfurter Schule und der Tempel der EZB in Frankfurt sind verbunden mit der Villa der Rothschilds bei Frankfurt, wo die Gründungsverträge der BRD unterschrieben wurden. Die IG Farben unterhielt in Frankfurt ihre Hauptzentrale, die dann durch SHAEF (Hauptquartier der Alliierten) besetzt wurde. In Frankfurt befindet sich deutschlands Bankenviertel. Der Messeturm mit der Illuminatenspitze ist Wahrzeichen von Frankfurt. Die Rothschilds haben hier ihre Hauptniederlassung. NRW, Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sind die teuren Rückzugsgebiete der Globalisten in Deutschland. Der überfällige Währungs- und Schuldenschnitt ist verbunden mit der Aufwachbewegung, wodurch die Hintergrundsteuerung ins Licht gestellt wird. Die 6,4 Bio. deutsches Geldvermögen (Schuldgeld) suchen jetzt inmitten der Einheitsheuchelei einen Sinn – noch vor der Entwertung/Digitalisierung. Jeder Tag hat 6*4 Stunden Lebenszeit. Die Abnahme von Schuldgeld ist die Abnahme des Kreuzes. Die neue Wertdeckung (materiell und immateriell) macht jede Schuld (Kreuz) überflüssig.


9.10.

Die ersten Politiker korrigieren sich. Der Corona-Wendeherbst zeigt Parallelen mit dem Herbst 1989 auf. Ausgehend von Plauen (7.10.) vollzog sich über Leipzig die Friedliche Revolution. Die alten Eliten wurden durch neue Eliten ausgetauscht. Die Strukturen kommen 31 Jahre später erneut zum Vorschein. Ein echter Systemwechsel muss den Elitismus als Ganzes beenden (1% besitzen 2/3 des Weltvermögens, 10% besitzen 90% des Weltvermögens). Die private Elite (Globalismus) besitzt die Wertschöpfungskette und den Zugang zur Regierung/Fremdverwaltung. Die Pharmachemie/Agrochemie/Petrochemie/Chemie vergiftete diesen Planeten, die Mobilfunkindustrie bestrahlte ihn. Das Informationskartell (Google, Apple, Amazon, Facebook) portioniert, selektiert, filtert die Informationen, die zugänglich sind. Das Medienkartell liefert die Häppchen dann beim Publikum ab. Auch im Bereich Einzelhandel, Saatgut, Nahrungsmittelproduktion, Geld, Öl und Auto entstanden Kartelle. Ein Systemwechsel muss alle Kartelle aufsprengen. Alle Konzerne haben den gleichen Eigentümer – eine Reihe von internationalen Finanzgesellschaften, auch Vermögensverwalter genannt. Kapital wurde Mittel zum Zweck, das nur verwaltet wird, anstatt sinnvoll eingesetzt zu werden. Wenn es dem Geldkreislauf (Investitionskreislauf) entzogen wird, verliert es an Wert. Durch die Diskrepanz zwischen Realwerte und digitalen Buchgeld, verliert “unsere Währung“ an Wert. In Wahrheit ist es nur die Währung des Eigentümers (Herausgeber), welcher es durch ein Copyright schützt. Jeder Schein enthält daher das Copyright-Symbol. Die emotionale Aufladung von Geld als Wertmaßstab und Lebensbereicherung ist im Kontext einer fehlenden Wertdeckung durch Edelmetalle / fehlender hoheitlicher Herausgeber nicht nachvollziehbar. Auf der Grundlage der privaten Urheberschaft (privates Kartell der Hochfinanz) dient das Geldsystem in der jetzigen Form den Zielen der privaten Elite. Diese Elite zeichnet sich dadurch aus, dass sie die Welt rein quantitativ betrachtet (reines Kalkül) und Kapital als reines Instrument der Vermehrung erachtet. Die Wachstumssucht ist wie ein Killer-Virus, das Geist und Seele zerfrisst. Durch das geplante digitale Geld verbindet sich die digitale Währung mit der Schnittstelle der Künstlichen Intelligenz (KI). In China (Big Brother) lässt sich beobachten wie eine digital-kommunistische Gesellschaft abläuft. Für diese Gesellschaft ist der entseelte Mensch (abgeimpft und in digitaler Smartphone-Identität) der ideale Mensch. Die Dystopie ernährt sich von der schweigenden Mehrheit, die sich weigert die tatsächlichen Hintergründe zu akzeptieren. In der Folge entsteht eine krasse Spaltung zwischen den übriggebliebenen erwachenden Menschen und den passiven Menschen, die alles akzeptieren werden, wenn es dem Komfort dient. Wieviel von den perfiden Plänen jetzt noch umsetzbar sind bleibt ungewiss ? Söder gab letztens zu, dass für 2021 die Freiheitsrechte nur durch die Impfung zugänglich sind. Freizügigkeit, bestimmte Arbeit, Versammlungen und Teilhabe gibt es nur mit der Impfung. Schweden, Indien und China digitalisieren bereits am weitesten das Leben. Es lässt sich dort beobachten, dass mit der zunehmenden Überwachung und Digitalisierung, die Freiheit und Würde sinkt. Das eigene Konsum- und Bezahlverhalten gibt die Richtung vor. Das eigene Denken, Handeln und Fühlen gibt die Richtung vor

12.10.

.Antikrieg.eu, infosperber.ch: Wie lang kann die Corona-Kulisse noch aufrecht erhalten werden ? Der Corona-Steigerungslauf (induzierte Testpandemie) endet, wenn die Posaune ertönt. Jeder kann es für sich selbst beenden und die Wahrheit suchen. Wenn das Signal ertönt, beginnen die Anklagen. Währenddessen steckt die Elite das Jahr 2021 ab. Nach dem kontrollierten Crash (bei Wahlsieg Trump, Crash ausgelöst vom Tiefstaat) möchten die alte Elite auch die neue Elite sein. Ohne Privatwährung und Globalismus wird dies erfolglos sein.

13.10.

Der Fluch des Konkordats: Jeder “positiv Getestete“ hat hat im Durchschnitt 15 Personen im Umkreis die “ermittelt“ werden “müssen“, notfalls mit der Armee. Leute geben freiwillig ihre Kontaktdaten ab, um nachverfolgbar zu sein. Australien testete bereits knapp ein Drittel der Bevölkerung. Großbritannien testete bereits bis zu 41 %. Dänemark testete bereits bis zu 75 % seiner Einwohner. Jeder ist verdächtig “positiv“ zu sein, auch wenn er/sie wahrscheinlich niemals krank und ansteckend sein wird. Die Herdenimmunität ist die natürliche Reaktion auf Krankheiten. Sie wird von der WHO als „unethisch“ abgetan. Die Kreuzimmunität besteht bereits durch die unterschiedlichen Corona-Stämme. Als Machtdemonstration führen katholischen Republiken eine Maskenpfilcht im Freien ein: Italien, Vatikan (absolute Monarchie), Polen und Slowakei (erzkatholisch). Gemäß den Daten der Johns-Hopkins-Uni (Events201) schlägt der Virus besonders in Amerika zu: USA, Mexiko, Kolumbien, Brasilien und Peru haben 43 % aller Fälle zu verzeichnen. Lateinamerika ist katholisch.  Für die Neue Weltordnung (NWO) sollen sich die beiden großen Kirchen (evangelisch+katholisch) vereinigen. Islam, Christentum und Judentum sollen sich unter Corona vereinigen. Der Pakt zwischen Elite, Sozialismus und Kirche wird 2021 durch den großen Neustart („Great Reset“) vorbereitet. Ob es noch dazu kommt, darf bezweifelt werden. Coronakritik wird es in der Kirche nicht geben, auch nicht wenn Kinder mit Masken genötigt werden. Ziel der Weltkirche ist die große freimaurerische Brüderlichkeit („Fratelli tutti“ – “Katholiken aller Länder vereinigt euch“). Sozialismus ist die Diktatur der linken und rechten Arbeiterpartei. Katholizismus ist diesbezüglich der völkerrechtliche Überbau durch das Römische Reich (Reichskonkordat). Die NWO brauch für die Corona-Internationale eine Gendatenbank. Die Testungen liefern den genetischen Fingerabdruck. Jeder Mensch hat einen einzigartigen Genschatz, der maximal auf richterlichen Beschluss herauszugeben ist. Durch die Testungen ohne Symptome (Verstoß gegen Infektionsschutzgesetz) werden die Menschen zur Herausgabe ihres kostbaren Genoms genötigt. Die unbezahlbaren Gendaten können zum Aufbau der Sicherheitsarchitektur missbraucht werden: Identitätsfeststellung, Zugangssysteme, Selektionssystem und Remote Control. Impfungen und Medikamente können individualisiert werden. Der soziale Status und der “genetische Status“ könnten korrelierbar gemacht werden. Die Familienplanung könnte damit beeinflusst werden. In den Filmen wurden wir jahrzehntelang darauf vorbereitet. Science-Fiction ist nichts was in der Zukunft stattfindet, sondern es findet jetzt statt. China liefert die Vorlage. Gene sind ein Geschäft geworden. Und das alles abgesegnet. Durch “ja“ und “nein“ legen wir den Verlauf des Films fest.

Reset

Wie man der Grafik entnehmen kann, wird bereits der Genpool angelegt. Firmen erhalten den Zugriff auf den Datenrohstoff. Die Daten sind Teil der großen Informationsdatenbank, die täglich größer wird. Die KI ernährt sich von diesen Daten. Insofern ist Corona/Testpandemie nur ein Teil des Kontrollmechanismus. Wie sonst käme man an die Daten ? Im weitesten Sinne geht es darum das Bewusstsein zu kontrollieren. China lieferte die Blaupause in der Überführung des Individualbewusstsein in das digitale Kollektivbewusstsein. Ohne digitale Identität (z.B. Smartphone und Bezahlsystem) läuft nichts. Die digitale Ampel regelt die Freizügigkeit. Das soziale Ranking regelt den Status und die materiellen Lebensgrundlagen. Die Matrix käme ohne Verantwortliche aus, weil das unnahbare System die Verantwortung übernimmt. Vatikan/Logen und Tiefstaat lieben dieses Modell. Es liefert die perfekte Anonymität und die strukturelle Gewalt dazu. Der Elitenstatus bleibt unangegriffen und die Untergebenen werden in Gruppen gespalten. Die meisten Matrix-Bewohner wären in einem Hamsterstall, ohne dass sie es überhaupt mitbekommen würden. Alle Abweichler oder Corona-Kritiker  könnte man vom digitalen Geld des Great Reset entfernen. Alle wären abhängig vom Zentralrechner (Staat-Geld-Identität) und von Apps. Niemand verliert gern den Anschluss.

14.10.

Das „Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ wurde von Bundestag am 25.3.20 beschlossen. am 27.3. stimmte der Bundesrat zu. Der Bundespräsident unterzeichnete das Gesetz. Es gilt nur während einer epidemischen Notlage. Der Bundestag entscheidet eigentlich über die Fortsetzung oder Aufhebung des Gesetzes. Im Sommer wurden Zweifel laut, ob diese Notlage noch existiert und damit die Existenzgrundlage des Gesetzes. Ein öffentlicher Diskurs um die Einschränkung der Grundrechte oder um die belegbare epidemische Notlage blieb aus. Gerechtfertigterweise fühlte sich der Bundestag im Herbst 2020 durch das Bundesministerium und Bundeskanzleramt abgehängt. Dem Gesundheitsministerium wurden mehr Befugnisse zugeteilt. Das Bundesministerium und das Bundeskanzleramt führen ein abgeschottetes Eigenleben in Abstimmung mit dem Medienkartell. Auch andere Gestalten finden Eingang in den Klub. Wer gibt die Richtung vor ? Ohne Epidemie fällt die Handlungsgrundlage der verfangenen Regierung weg. Der abgehängte Bundestag braucht für die Aufhebung des “Notstandgesetzes“ die wissenschaftliche Basis, die die Epidemie für beendet erklärt. Doch für die grundlegende unabhängige Einschätzung der Corona-Lage in ihrer Verhältnismäßigkeit fehlt der politische Wille der Führungsspitze. Seltsamerweise wurden seit Anfang des Jahres keine unabhängigen repräsentativen Studien aufgestellt. Der Top-Virologie John Joannidis entlarfte die angebliche Pandemie bereits Anfang April. Im Herbst 2020 ruft die unabhängige Wissenschaft mit einheitlicher Stimme, die durch das Medienkartell verstummt. Die Stimme der Vernunft wird als widerspenstig, aufsässig (renitent) verdreht. Die veröffentlichte Meinung ist die Norm(ierung), nicht die öffentliche Meinung. Die Verwaltung hätte die Pflicht, alles zu tun, um die Corona-Eindämmungsverordnung (Corona-Dämmerung) vom Frühjahr auf den Prüfstand zu stellen. Stattdessen malt man sich die nächsten Jahre Notstand aus. Das Pharmakartell steht unterstützend bereit. Die Neue Weltordnung wurde langfristig vorbereitet, deshalb sagen Söder und Merkel immer wieder, dass für sie (selbst) alles auf dem Spiel steht. Sie können nur in der Neuen Weltordnung (Great Reset) weitermachen. Sie wollen sich in diese Ordnung retten. Ohne diese Ordnung fällt die Maskerade. Im Umkehrschluss: Die Maskerade ist Teil der NWO. Sie braucht dann nicht mal Gründe, weil sie alternativlos ist. Das orwellsche Neusprech besagt: “Die Maske ist die neue Freiheit“. “Der Große Bruder liebt mich, weil ich eine Maske trage“, “Der Große Bruder denkt und entscheidet für mich – wie befreiend“. Die Angst macht denk- und handlungsunfähig.  Propaganda macht idiotisch. Seit dem Frühjahr ist die Todesrate nahe null. Die Corona-Sterblichkeit fiel unter dem Niveau der Grippe zurück. Die nächste Grippewelle kommt ab Februar. Niemand käme auf die Idee das Land wegen Grippe zielgerichtet zusammenbrechen zu lassen, auch nicht bei der Grippewelle von 2017/18 mit 25 000 Toten. Beim heutigen Corona-Gipfel im Kanzleramt wurde die Beibehaltung der momentanen Situation vereinbart. Durch die Versammlungsverbote hält man die Gegenstimmen auf Abstand, diejenigen die das Spiel finanzieren und tolerieren. Wenn die USA Corona beenden, werden die anderen Staaten folgen.

19.10.

Die Covid-Mindmap des WEF belegt, dass die NWO-Strukturen planmäßig auf Covid aufgebaut wurden. Die Covid-Noppenkugel der ersten Welle ähnelt dieser Mindmap. Passend dazu sprach auch der Papst von einer Neuen Weltordnung. Dieser Aufruf kam unmittelbar nach 30 Jahren Deutsche Einheit. Die 30 steht bei den Logen für den Saturn, dessen Umlauf um die Sonne rund 30 Jahre beträgt. Das okkulte Gizeh liegt auf dem 30. Breitengrad, in Nachbarschaft zum Berg Sinai (Mose) und Israel (Bibel). Der 9.5.20 war 30*30 Monate Kriegsende, das Brandenburger Tor strahlte in den israelischen Farben blau-weiß (Vergleich katholisches Bayern). Nach 30 Jahren endet ein politischer Unterzyklus für die Geheimlogen. Die neue Enzyklika des Papstes öffnet die Tür für den nächsten vorbereiteten Schritt – dem Kommunismus (Covid1984). Der Rückhalt von den Kirchen ist gewiss. Auch die Testmannschaften der Malteser, Johanniter und das Rote Kreuz stehen rechtzeitig bereit. Massentestungen an Schulen werden professionell an das Rote Kreuz oder anderen Verbündeten abgeschoben. Auch die Bundeswehr mit Templerkreuz wurde schon gesichtet. Leider erkennen die Kreuzritter nicht, dass sie damit den Karren immer weiter in den Schlamm ziehen. Der erste Beispiel für den gezielten  Lockdown der zweiten Welle lieferte heute Berchtesgaden ab. Berchtesgaden ist der Garten der Perchta/Frigg. Es ist ein wichtiger heidnischer Kultplatz, den es zu beschützen gilt. Der Untersberg in Berchtesgaden ist der wichtigste Kraftort/Mythenort in den Alpen und als heiliger Ort Ziel des Pilgertourismus. Die mythologische Kraft wurde dann im Dritten Reich propagandistisch verdreht. Die Propaganda verschmolz den Mythos mit der endzeitlichen Johannisoffenbarung, die das Pfingstereignis mit einschließt. Die gefürchteten 50 Fälle/100 000 Einwohner Inzidenz tragen beinahe einen religiös-katholischen Ausdruck. Es wurde ein religiöser Schwellenwert der Verwaltung und Untergebenen, erhob man doch damit eine Gemeinde zum Risikogebiet. 50 steht für Pentekoste [grch., »das am 50. Tage (nach Ostern) stattfindende Fest der Erkenntnis durch den Heiligen Geist«]. Heute erreichte die 7-Tage-Inzident den Wert 50 für die durchschnittliche Anzahl an Coronafällen je deutscher Gemeinde (laut Bibel Schuldenvergebung nach 50 Jahren, 50=7*7+1, Mondkalender 177+177 Tage, Essen-Untersberg 777-177 km). Die Testwelle erreichte die Zahlen der ersten Welle (alljährliche Erkältungswelle Winter/Frühjahr). Durch Pfingsten bildeten sich die ersten Gemeinden der Heidenchristen (Apostelgeschichte des Paulus). Zu Pfingsten wurde die Kirche  (Versammlung der Gemeinde) gegründet. Im Schatten der angeblichen Pandemie vollziehen sich auf der mythologischen, kirchlichen, finanzsystemischen, politischen und wirtschaftlichen Ebene gewaltigen Veränderungen. Alle Aspekte sind miteinander verknüpft, weil alles sich auf Schuld und Glaube aufgebaut hat. Mithilfe der christlichen Zeitrechnung wurde das Denken auf die Matrix der Dualität in den Täter-Opfer-Retter-Komplex getrieben. Der “Täter“ ist in diesem Spiel der Gefährder, Verharmloser, Leugner und Maskensünder. Das “Opfer“ verhüllt sich in die Opfermentalität der Maskenposse, wobei sich eine Erwartungshaltung an die Krankheit aufbaut („self-fulfilling prophecy“). Durch Angstneurose erwartet man negative Ereignisse. Durch Angstmentalität akzeptiert man die politisch auferlegten Restriktionen. Der “Retter“-Komplex wird durch die Impfung vermittelt, im religiösen Sinne ist es die Heilserwartung, die für den Monotheismus typisch ist. Die Impfung wird zum notwendigen Übel wieder ins gewohnte Leben zurückkehren zu dürfen – das Gift wird als (Er)Lösung verkauft. Eine Opferreligion zeigt sich mit den Eigenschaften einer Offenbarungsreligion. Hier wird der ambivalente Ausdruck der Bibel ersichtlich. Die Paradoxie der Schrift (psych. Abspaltungsmachanismus) und die Paradoxie der alltäglichen Maßnahmen (Abspaltung, Verdrängung) verursachen im Unterbewusstsein eine diffuse Starre, die jede Initiative ausschaltet. Die Schrift und die gegenwärtigen Maßnahmen gehören zum veräußerten Glaubenssystem „Es geschieht nach eurem Glauben“. Der innere Glauben und die Hinterfragung der Maßnahmen führen dagegen zum Erkenntnissystem „Erkenne dich selbst dann erkennst du das Göttliche“. Das Urchristentum und die Gnosis besaßen das verinnerlichte Glaubenssystem als unabgespaltenes Erkenntnissystem, sodass die äußere Wahrheit erst durch meine Selbsterkenntnis sichtbar wird (Verinnerlichung statt Veräußerung). Die Medien führen uns die politische Programmatik als veräußertes, abgespaltenes mittelalterliches Spiel vor, bestehend aus der Einheit von Kirche (Dogma) und Staat (Macht). Das Corona-Dogma darf nicht hinterfragt werde, so wie auch die BRD nicht hinterfragt werden darf. Abgespalten wurde, dass beide Teile durch das Konkordat zusammengehalten werden. Diejenigen die dieses aufzeigen, werden als Täter stigmatisiert. Das ist ein Hinweis darauf, das diese mittelalterliche Zange nicht angerührt werden darf. Im dünn besiedelten Berchtesgaden führt man uns die Dogmatik vor. Das katholische Bayern unter Söder ähnelt dem Babel Berlin, das als schwarzer Tempelhof herhalten soll. In 11 Tagen soll der BER (Ishtar ist die Bärin) eröffnet werden. Ishtar (Mond) zeigt sich am Reformationstag dem Publikum. Am Ende wird aus der kriegerischen Bärin die friedliche Löwin (Sajaha-Offenbarung), unter Bezugnahme von Untersberg/Berchtesgaden und der Nordhauptstadt Berlin. Die Versammlung tagt zum vorgesehenen Zeitpunkt (Berg der Versammlung): Der berliner Bundestag hat die Pflicht auf wissenschaftlicher Basis über die Corona-Maßnahmen abzustimmen und diese gegebenfalls zu beenden. Die Mehrheit der unabhängigen Wissenschaft sieht keine Bedingungen für eine Pandemie gegeben, da entsprechende Schweregrade der Krankheit oder zurechenbare Opferzahlen fehlen. Der Corona-Untersuchungsausschuss bezeichnet das Phänomen als induzierte Testpandemie. Alle 180 Labore arbeiten am Limit. Die erschöpften Gesundheitsämter arbeiten mit bis zu 15 000 Soldaten an der Kontaktverfolgung. Diese Truppe ist weisungsgebunden, zuvorderst gegenüber den Hauptalliierten. Ohne die Exekutive ist die BRD-Tischdecke hilflos.

20.10.20

Das schöne Datum 20.10.20 unterstreicht das denkwürdige Jahr 2020 (Jahr der Bibel). Die Erben der Nachfolge haben die Krone (lat. Corona) auf. Die Krone steht für die ewige Priesterschaft und für das ewige Königtum (siehe Hebräerbrief). Der “Herr der Welt“ trägt die Papstkrone, welche er am Ende wieder zurückgibt. Petrus und Paulus sind die Schutzpatrone von Rom (Sauron). In der Bibel existiert immer das Doppelprinzip (immer zwei Brüder), um die Dualität der Welt wiederzugeben. Die Bruderschaften haben sich untereinander verschworen. Innerhalb der Dualität erzeugt man die Paradoxie, worauf sich die Dogmatik aufbaut. Die Paradoxie wird jetzt immer sichtbarer: Benedikt XVI. und Franziskus haben den Hut auf. Jesuiten dürfen keinen Papst stellen. Der Jesuitenpapst Franziskus wurde am 13.3.13 eingesetzt um die Offenbarung  Kapitel 13 zu erfüllen.  Nachdem das Kapitel erfüllt wird, ist seine Aufgabe beendet. Die Vollendung wird mit der Zahl 777 ausgedrückt. Heute ist dieser Papst 7 Jahre, 7 Monate und 7 Tage im Amt. Es ist der Moment, wo er um Frieden und Gerechtigkeit betet. Die Einheit der Kirche verfolgte man bereits vor 500 Jahren, sodass keine Reformation gestattet sein würde. Das Rechtssystem (Römisches Recht) besteht seit 500 Jahren unverändert. Der “deutsche“ Bedfort-Strohm ist Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Nach Kräften unterstützt er den neuen Kurs der NWO. Alle ökumenischen Gemeinden folgen diesen Kurs ohne wirklich nachzudenken. Der “Virus der Reformation“ bereitet sich allmählich in den Freikirchen aus. Die reformatorische Glaubens- uns Gewissensfreiheit wurde teuer erkauft. Am Ende kommt alles zum Ursprung der Geschichte zurück. Zwischen dem Untersberg und Arkona liegen 777 km Luftlinie. Grünland hat einen Umfang von 777*π km. Die Sieben ist die Vollendung (der siebenarmige Leuchter, alle sieben Tage Gottesdienst, Sieben-Tage-Inzidenz). Die Sieben ist die häufigste Zahl in der Offenbarung.

23.10.

BRD-Endspurt: Ärztepräsident Montgomery warnt vor zweiten Lockdown bei Erreichen des Schwellenwertes von 20 000 Testpositiven. Heute wurden schon über 11 000 Fälle registriert. Der Corona-Steigerungslauf hat seinen Höhepunkt am 4.11., dann wird nämlich das Wahlergebnis verkündet. Ob 11 000 oder 111 000 Fälle, es gibt keinen standardisierten Corona-Test – “testpositiv“ ist nicht krank. Der PCR-Test ist ungenau. Der Antigen-Test ist noch ungenauer. Zur Verifizierung muss nach jedem Antigen-Test noch ein PCR-Test gemacht werden. Der PCR-Test (Dr. Osten-Test) ist so ungenau, dass ein zweiter PCR-Test kurze Zeit später empfehlenswert ist. Die nationale Teststrategie empfiehlt die wöchentliche Testung  der Zielgruppen. In der Praxis stellte sich jetzt heraus, dass alle Corona haben können und auch nicht Corona haben können, wie das Beispiel des FC Heidenheim zeigt. Durch die Herdenimmunität haben wir alles in uns. Tests fallen aufgrund der Ungenauigkeit positiv, halbpositiv oder negativ aus. Es sterben aber deshalb nicht mehr Leute, wodurch es keine pandemische Notlage gibt. Jetzt vermittelt man dem Publikum, dass täglich „30“ (Stand 23.10.) mit oder an Corona sterben. Insgesamt sterben jeden Tag aber 2400 Menschen in Deutschland. 8000 Intensivbetten sind derzeit frei, plus 12000 Betten Notfall-Reserve. 1030 Patienten (23.10.) liegen mit Corona-Symptomen auf der Intensivstation. Masken erzeugen Hyperkapnie. Durch Anpassung der 5G-Frequenzen lassen sich alle Symptome steuern. Corona ist ein Baustein die NWO-Infrastruktur. 5G, der globale Reset, Gesundheitsausweise, Social-Credit,  das digitale Geld, die Konzernkartelle und der Kommunismus sind weitere Bausteine, die miteinander abgestimmt werden. Corona sorgte dafür, dass  das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Gefüge zerstört wurde. Getrieben wird die exzessive Teststrategie vor allem durch die EU, welche wir selber am Leben erhalten – wie absurd. Die Phase der Destabilisierung wird dann durch die Phase der künstlichen Ordnung abgelöst. Die Ausgabe von digitalen Zentralbankgeld ist ein großer Schritt in die künstliche Ordnung (NWO). Die Bahamas sind jetzt das erste Land welches die digitale Währung ausgab. Der Baustein “elektronischer Impfpass“ kann dann mit dem Element “Freiheitsrechte“ verklammert werden. Der Baustein “Gesundheitsausweis“ / “Gesundheitspass“, “Freizügigkeit“ oder “Covi-Pass“ kann dann mit dem Element “Identität“ / “Person“ verklammert werden. Privilegien für Systemkriecher können jederzeit weggenommen werden. Von Menschen ist dann auch keine Rede mehr. Ein künstliches System entscheidet über die eigene Rechtsfähigkeit / Freizügigkeit, währenddessen  wird die Überwachung des digitalen Menschen (digitale Identität – digitaler Pass) zur Gewohnheit. Der Stumpfsinn kann sich nicht wehren. Die Bauweise heißt “Problem-Reaktion-Lösung“. Erschaffe ein künstliches Problem und baue auf das Problem eine zwingende Lösungsarchitektur. Erzeuge eine Akzeptanz für das Problem und eine Akzeptanz für die Lösung (Reaktion). Verkaufe die Lösung als Fortschritt, Entwicklung, Erneuerung, alternativlose Neuordnung, Neue Weltordnung der Solidarität “Fratelli tutti“. Der gemeinsame Kampf gegen einen ausgedachten Feind ist ein Mechanismus im (Kalten) Krieg. Das erschaffen von Feinbildern sorgt für zielgerichtete Spaltungen und Identifizierung der gesteuerten Corona-Zielgruppe als Corona-Solidargemeinschaft (Neusprech: Enteignung wird zum kommunistischen Gemeineigentum, lat. communas „gemeinsam“). Die “Gegner“ der linken Solidargemeinschaft werden als Covidioten, Verharmloser, Verweigerer, Egoisten und Maskensünder deklariert (siehe Prof. Mausfeld über „Mentalvergiftung“ von Begriffen). Aus der verordneten (moralisierten) Sicht sind dann auch Strafen (Buße) ableitbar, die jederzeit willkürlich, erzieherisch angepasst werden können (Bayern: erster Verstoß 250 €, zweiter Verstoß 500 €, Verstöße gegen Quarantäneauflagen 2000 €, usw). Am Ende streiten sich dann Maskenträger und Maskengegner in einer emotional vergifteten Umgebung wo sich niemand versammeln darf (Alarmstufe Rot = Krisengebiet).  Die Gruppenpsychologie wird im Film 1984 vorgeführt: Durch den Verlust der Identität (Erinnerung) wird so getan, als wenn es diesen Kampf schon immer gegeben hätte. Meinungen werden dann jederzeit angepasst, wenn es den Zielen der Elite dient. An der Spitze freut sich die Elite, dass es ihr gelingt die Bevölkerung in zwei Gruppen zu spalten und einander medial aufzuwiegeln. Eigentlich ist das mediale Statistikwerk nur Ablenkung vom eigentlichen Problem: Die strukturelle Gewalt nach dem uralten Prinzip „Problem-Reaktion-Lösung“ muss durchschaut werden. Das Problem heißt nicht Corona, sondern die Herrschaft der Wenigen (1%) über die Vielen (99%). An diese Verhältnisse versucht man uns zu gewöhnen, statt diese Verhältnisse zu hinterfragen. Die Maske wird bereits zum Identifikationsobjekt, das personalisiert wird. Hier setzt man besonders bei den Kleinen an: „Besonders Kinder haben durch das Personalisieren ihrer Masken eine Gelegenheit, sich dem Thema nochmal anders anzunähern“, sagt Jette Joop (op-online), die Design-Masken verkauft. Verschiedene Promis präsentieren stolz ihre Masken auf Instagram. Unter den Promis herrscht nach außen Konformität, alles andere wäre zu riskant für die Karriere. Wie sehen die Vorbilder aus ?  „Augen sind das neue Gesicht“ zeigt uns das Standbild der NWO, wo das Abartige zur Normalität erklärt wird.